48-Stunden-Aktion 2015 im Jugendzentrum Notausgang

Unsere 48-Stunden-Aktion der Berlin-Brandenburgische Landjugend e.V. im Überblick: Dank unserer vielen, fleißigen Helfer hatten wir unser "Großziel" schon am Samstag erreicht.

Ziel war, in 48 h ca. 1000 Liter Kompost umzusetzen und in den Acker zu bringen und den gesamten Projektgarten umzugraben. Beete anlegen, Pflanzungen (u.a. aus eigener Zucht) und Einsaat einzubringen. Dazu mussten die Frühbeetzelte erneuert und unsere Kräuterspirale mit dem neu gewonnenen Humus bestückt werden.

Auf Grund des dringenden Wunsches unseres 10-jährigen Marius' haben wir gestern Abend noch schnell zusammen das Großbeet mit Kartoffeln bepflanzt.

Am Sonntag brachten wir dann noch einige "Exoten" in die Erde, wie z.B. die Wasabi-Pflanze, die Cola-Pflanze, die Erdnuss und auch die Tamarillos. Die, seit dem letzten Jahr, hoch geliebte Physalis (durch die Kinder selbst aus Samen hochgezogen) muss noch eine Weile im Frühbeetzelt bleiben. Zusammen werden wir in den nächsten Monaten weiter gärtnern und schauen, was daraus wird.

Gut geackert, gut gegessen und Spaß gehabt. Was will man mehr an solch einem Wochenende. Dank noch mal an euch Kinder, Jugendlichen und Eltern für eure großartige Unterstützung - die ersten Erdbeeren dürft IHR ernten!!! ;-)

Danke auch für die Organisation der Öffentlichkeitsarbeit dieser prima, landesweiten Aktion an die Berlin- Brandenburgische Landjugend e.V.

 

Text/Bild: Jugendzentrum Notausgang

48-Stunden-Aktion | Anzahl der Projekte

2019: 71 Gruppen Gehe zur Karte 

2018: 65 Gruppen Gehe zur Karte 

2017: 51 Gruppen Gehe zur Karte 

2016: 51 Gruppen

2015: 61 Gruppen

2014: 76 Gruppen

2013: 58 Gruppen
Landkreis Elbe-Elster führte ab diesem Jahr eine eigene Aktion durch

2012: 138 Gruppen

2011: 198 Gruppen

2010: 231 Gruppen

2009: 205 Gruppen

2008: 149 Gruppen

2007: 196 Gruppen

2006: 206 Gruppen

2005: 143 Gruppen

48-Stunden-Aktion | Erinnerungen