BBL Eingangsschild Pritzwalk web BBL Eingangsschild gr pankow web BBL Eingangsschild Meyenburg web BBL Eingangsschild Putlitz web BBL Eingangsschild Wusterhausen web BBL Eingangsschild Kyritz web BBL Eingangsschild Fehrbellin web BBL Eingangsschilder Trebnitz 01 web BBL Eingangsschilder SPN web
dearenfrplrorutr

Staffelwechsel bei der Landjugend

VS 2014 2016

Die Landjugendbildungsstätte Schloss Trebnitz war am Samstag, 24.05.2014 Tagungsort der Landesmitgliederversammlung des Berlin-Brandenburgische Landjugend e.V.

In seinem Bericht zog der scheidende Landesvorsitzende Maik Hollubetz eine positive Bilanz der Verbandsarbeit, ging aber auch auf viele aktuelle Herausforderungen ein. Besonderen Wert legte die Landjugend auf die Begleitung und Qualifizierung ihres Ehrenamtes und der Nichtfachkräfte. Im Rahmen von Jugendleiter_innen-Seminaren konnten in den vergangenen zwei Jahren gut 100 junge Engagierte ausgebildet werden. Sie werden anschließend im Rahmen von Runden Tischen, Vernetzungstreffen, Klubleiter_innen-Stammtischen und Nichtfachkräfte-Weiterbildungen begleitet.

24 ehren- und hauptamtlich Tätige qualifizieren sich in zwei einjährigen Ausbildungsgängen von 2013 bis 2015 zur_zum Partizipationsberater_in und Konfliktmanager_in im ländlichen Raum. Ihre Aufgabe wird es sein, die tägliche Arbeit vor Ort zu unterstützen. Hierzu bieten sie Mitgliedern und Gruppen Beratungen bei Problemen und Konflikten an oder moderieren Gruppenprozesse. Sie verfügen über spezifische Kenntnisse, neue Projekte zu entwickeln, zu finanzieren und öffentlichkeitswirksam umzusetzen. Gefördert wird die durch das Schloss Trebnitz durchgeführte Ausbildung vom Bundesministerium des Innern im Rahmen des Programms Zusammenhalt durch Teilhabe.

Die 48-Stunden-Aktion - in diesem Mai mit etwa 1.000 Teilnehmer_innen - ist die größte Aktion des Verbandes. Für etwa 200 Kinder und Jugendliche pro Jahr bietet der Verband im Rahmen seiner Aktion Ferienspaß Freizeiten an. Knapp 900 Teilnehmer_innen-Tage sind das Ergebnis von fünf deutsch-polnischen Begegnungen in 2013. Besonders gefreut hat sich Agrarsprecher Martin Reinhardt über die Landwirtschafts-AG in Fehrbellin. Von den 8 Teilnehmer_innen haben sieben eine Lehre im Agrarbereich begonnen, ein Teilnehmer wird als Koch deren Produkte verarbeiten.

Der Verband ist in mehreren Landkreisen und Kommunen präsent. Im Rahmen von offener Jugendarbeit und Sozialarbeit an Schule setzt er sich unter dem Motto "Hilfe zur Selbsthilfe" für Kinder und Jugendliche ein und erreicht ca. 14.200 Teilnehmer_innen-Tage in den Regionen.

Am Samstag wählte die Landesmitgliederversammlung einen neuen Vorstand. Zum Vorsitzenden wurde Chris Trzensimiech (25 Jahre, aus Hennigsdorf, OHV) gewählt. Stellvertretender Landesvorsitzender ist Daniel Kopperschmidt (29 Jahre, aus Ganzer, OPR). Sie werden von den Vorstandsmitgliedern Nicole Bitzker (Velten, OHV), Maik Hollubetz (Lychen, UM) und Martin Reinhardt (Stadt Brandenburg) unterstützt.

Der neue Landesvorstand wird seinen Schwerpunkt auf den Umgang mit den sich rasant verändernden Bedingungen in der Jugendarbeit, auf die Frage der Mitgliedergewinnung und auf eine Stärkung der agrarpolitischen Arbeit setzen.

Bild: Der neue Landesvorstand (v.l.n.r.) Daniel Kopperschmidt, Maik Hollubetz, Nicole Bitzker, Chris Trzensimiech, Martin Reinhardt

Text/Bild: Dirk Budach