Lobrunde

Jetzt wird sich bestimmt jeder fragen, was ist denn eine Lobrude und was hat es damit auf sich?

Die Lobrunde ist dafür da, dass Schüler_innen, die sich im Schulhalbjahr zum Beispiel besonders angestrengt haben oder durch ihr soziales Verhalten positiv aufgefallen sind, auch eine kleine Anerkennung, also ein kleines Lob bekommen.

Die Schüler_innen, die in den Genuss der Lobrunde kommen dürfen, werden in Form einer Wahl durch ihre Mitschüler_innen dafür ausgewählt. Hier stehen immer je Klasse zwei Schüler_innen zur Wahl. Das heißt, jedes Mädchen und jeder Junge hat die Chance gewählt zu werden. Sind die Mitschüler_innen mit ihrer Wahl zufrieden und alle einverstanden, werden die gewählten Schüler_innen in der Lobrunde aufgerufen. Die ausgewählten Schüler_innen erhalten neben einer Urkunde auch eine Kleinigkeit vom Förderverein der Schule geschenkt, was unter anderem ein Kinogutschein sein kann, im Wert von 5,00€.

Die halbjährliche Lobrunde fand in der Turnhalle der Friedrich-Ludwig-Jahn-Grundschule, am letzten Tag, vor den Weihnachtsferien statt. Alle Schüler_innen und Lehrer_innen nehmen gemeinsam daran teil.