Gegensetiges Kennenlernen

Ein wichtiges Highlight für die 7. Klassen ist die Kennenlernfahrt kurz vor den Herbstferien. Auch für mich ist dieses Projekt ein wichtiger Bestandteil und Grundlage für die künftige Arbeit mit den Jungs und Mädels.
In dieser Zeit lernen sich alle besser kennen. Es geht nicht nur um den Schulalltag, denn jeder erlebt den/die andere(n) eine ganze Woche lang ununterbrochen. Programminhalte werden gemeinsam absolviert, aber auch die Freizeiten bzw. das Alltägliche zwischendurch. Wie schon in den letzten Jahren ging es gemeinsam nach Malchow in die Jugendherberge und wie schon erwähnt, hatte ich die Möglichkeit, wieder mitfahren zu dürfen. Diese Form der Beziehungsarbeit ist sowohl für mich, als auch für die Schüler_innen sehr sinnvoll und Basis für die weitere gemeinsame Arbeit jeglicher Art.