BBL Eingangsschild Pritzwalk web BBL Eingangsschild gr pankow web BBL Eingangsschild Meyenburg web BBL Eingangsschild Putlitz web BBL Eingangsschild Wusterhausen web BBL Eingangsschild Kyritz web BBL Eingangsschild Fehrbellin web BBL Eingangsschilder Trebnitz 01 web BBL Eingangsschilder SPN web

BBL Eingangsschild Pritzwalk web

dearenfrplrorutr

10 Jahre BBL – 10 Jahre Freiherr von Rochow Schule - Teil 1 (2010-2012)

Foto: Privat

Eine doch recht lange Zeit, die irgendwie auch schnell verging …

Vor 10 Jahren betrat ich zum ersten Mal die Oberschule in der Nordstraße in Pritzwalk. Ich fühlte mich damals wahrscheinlich so, wie jedes Jahr unsere neuen Schüler und Schülerinnen der 7.Klassen – verwirrt und orientierungslos. Es brauchte einige Zeit bis ich mich in dem großen Schulgebäude zurecht fand.

Und seitdem ist viel passiert…

Auch ich habe in dem Job als Sozialarbeiterin viel gelernt – viel über mich und natürlich auch viel über andere. Und ich fühle mich in dem Job sehr wohl.

Jahr für Jahr plane ich, organisiere ich und führe ich verschiedenste Projekte durch – ob schulisch oder außerschulisch, ob Bildungsprojekte oder einfach Projekte, die „nur“ Spaß machen. Es ist von allem etwas dabei. Einige davon finden seitdem regelmäßig statt. Und nach der Durchführung darf ich die Abrechnung des Ganzen natürlich auch nicht vergessen. Die Ordner stapeln sich mittlerweile in meinem Büro.

Doch was war nun alles los? Wirklich eine ganze Menge. Lest und seht selbst….

Dabei habe ich nur eine Auswahl getroffen …

2010

Foto: Eike Neumann

In meinem ersten Jahr konnte ich gleich Erfahrungen in einem unserer Ferienlager sammeln. Das war eine sehr schöne, wenn auch anstrengende Zeit. Aber mit dem richtigen Team machte es einfach auch nur Spaß.

Und auch die Kids hatten davon eine ganze Menge – Baden, Toben, Neptunfest, Nachtwanderung, Sandburgen bauen und vieles mehr stand auf dem Wochenprogramm.

Foto: Eike Neumann

Im Jahr 2010 wurde ich auch in das Projekt „Kennenlerntag“ eingearbeitet. Dieses findet jedes Jahr statt. Waren wir im Jahr 2010 noch im Hainholz in Pritzwalk und bauten Weidenhütten, so fahren wir ab dem Jahr 2012 nun immer nach Groß Woltersdorf in den Naturlehrpark.

2011 

Foto: Eike Neumann

Auch die traditionellen Deutsch-Polnischen Jugendbegegnungen gingen nicht an mir vorbei. Im Mai begleitete ich die Begegnung nach Potsdam und organisierte diese im Vorfeld ein kleines bisschen mit. Wir machten eine Stadtrundfahrt, besuchten einen Jugendclub und auch das Schloss Sanssouci. Außerdem gab es eine Menge Freizeit, Sprachanimationen und eine Party.

Foto: Eike Neumann

In diesem Jahr unterstützte ich das Ferienlager in Wusterhausen. Das war sehr aufregend – es regnete so viel, dass wir in einer Nacht sogar die Zelte evakuieren mussten und in dem Pavillon unterkamen. Sämtliche Zelte standen unter Wasser. Am nächsten Tag hieß es, aufräumen, Sachen zum Trocknen aufhängen. Da alles nass war und aufgrund des Wetters auch nicht so schnell trocken wurde, suchten wir eine Notunterkunft für die folgende Nacht. Das war die Turnhalle von Wusterhausen. Die restlichen Tage verliefen zum Glück weniger spektakulär.

Foto: Privat

Einen Ausflug zum Natur- und Umweltpark nach Güstrow, der heute Wildpark heißt, machten wir im September.

Foto: Eike Neumann

Foto: Eike Neumann

Foto: Eike Neumann

Außerdem wurde der Suchtparcours für die Schüler und Schülerinnen der Oberschule sowie der Förderschule organisiert. Das war für mich das erste Mal. Dieses Projekt wird von der Suchthilfe Prignitz organisiert und von Fachschülern und Fachschülerinnen des Wittenberger Oberstufenzentrums unterstützt, die sich in der Ausbildung zum Erzieher befinden. Sechs Stationen umfasst der Parcours, dabei werden die Themen Alkohol, Rauchen, Cannabis, Essen, Spielen/ Neue Medien und Hilfesystem angesprochen.

Foto: Eike Neumann

Foto: Eike Neumann

Auch fand meine erste Fahrt nach Sachsenhausen in das ehemalige Konzentrationslager statt. Wir besuchten die Gedenkstätte und nahmen an einer anderthalb stündigen Führung teil.

2012

Foto: Eike Neumann

Foto: Eike Neumann

Im Jahr 2012 nahm ich an meiner zweiten Deutsch-Polnischen Begegnung teil. Dieses Mal fuhren wir nach Trebnitz in unsere Bildungsstätte. Sprachanimationen, ein Ausflug nach Berlin mit Geocaching und verschiedene Kreativworkshops sorgten für ein paar sehr schöne gemeinsame Tage mit den Polen. „Wie stellst du dir deine Zukunft vor? Welchen Beruf möchtest du später ausüben?“ Das wurde so zum Beispiel mit Fotos dargestellt. Auch wurde der Film „Robin Hood“, der aus unzähligen Fotos bestand, „gedreht“.

Foto: Eike Neumann

Im Mai fuhren wir nach Waren an der Müritz. Dort waren wir in einer Jugendherberge untergebracht, machten eine Stadtrallye, eine Bootstour und spielten Minigolf.

Foto: Eike Neumann

Bei leider nicht so sonnigem Wetter organisierten wir gemeinsam mit der Stadt Pritzwalk einen besonderen Kindertag im Hainholz Schwimmbad. Den Jungs und Mädels machte das doch etwas kältere Wetter aber nichts aus. Sie sprangen dennoch ins  Wasser und traten in kleinen Wasserwettkämpfen gegeneinander an.

Foto: Eike Neumann

Auch beteiligten wir uns am Dorffest Falkenhagen mit einem kleinen Kreativangebot – Gläser bemalen.

Foto: Eike Neumann

Foto: Eike Neumann

Der Kennenlerntag zu Beginn des neuen Schuljahres fand, wie schon geschrieben, von nun an im Naturlehrpark Groß Woltersdorf statt. Dort hatten wir eine Menge Platz. Wir führten verschiedene Spiele und Übungen zum Kennen lernen und zur Teambildung durch. Außerdem gab es auch eine Waldparkrallye. Zum Mittag gab es Bockwurst oder Bratwurst mit Brötchen.

Foto: Eike Neumann

Foto: Eike Neumann

Im Oktober fuhren wir nach Gadow zum Ponyschloss zum „Abenteuer Pur“ Wochenende. Zum Glück hatten wir einen goldenen Herbst, denn bei der Kanu-Tour kenterte eines unserer Boote und es ging „etwas“ nass wieder zur Unterkunft zurück. Neben der Kanu-Tour, kletterten wir hoch zwischen den Baumwipfeln und genossen einen kleinen „Ausritt“ durch den herbstlichen Wald, vorher hieß es allerdings Ponys und Pferde putzen. Wer sich traute konnte zum Abschluss auf dem Reitplatz noch im Trab reiten.

Foto: Eike Neumann

Foto: Eike Neumann

In diesem Jahr begleitete ich auch erstmals die Fahrt in den Hansa Park.

Im zweiten Teil geht es um die Jahre 2013 bis 2015.