JuLeiCa Schulung in Spree-Neiße vom 22. bis 23.03.2014 | Teil 1 in Forst

2014-03-23 22 JuLeiCa Forst web prot 006

Ehrenamtliches Engagement in der Jugendarbeit?
Die Jugendarbeit wär nicht das, was sie ist, wenn sich nicht täglich junge Menschen ehrenamtlich engagieren würden. Ehrenamtliche leisten einen unschätzbaren Wert für die Gesellschaft.

Sie sorgen mit außerschulischen Angeboten und Bildungsmaßnahmen dafür, dass Kinder und Jugendliche Entwicklungen vollziehen können. Jugendleiterinnen und Jugendleiter sind für ihre Tätigkeiten zu qualifizieren; ihre Stellung in Jugendeinrichtungen oder bei der freiwilligen Feuerwehr ist zu stärken.

Gut gerüstet mit der JuLeiCa
Die JugendgruppenLeiter_innenCard (JuLeiCa) ist ein Bildungsangebot. Bestandteil der Ausbildung sind mindestens 40 Stunden in denen die Teilnehmer_innen auch pädagogisches und rechtliches Wissen erlangen sollen. Dabei geht es um Praxis- und Theoriekenntnisse. Am Ende der Ausbildung erhalten die Teilnehmenden die bundeseinheitliche Card.

Warmwerden im Teil 1 in Forst
An vier Wochenenden sollen in diesem Jahr wieder Ehrenamtliche fortgebildet werden. Zum ersten Teil kamen Jugendliche und Erwachsene aus Spremberg, Döbern-Land, Neuhausen / Spree, Forst, Guben, Vetschau und Burg. Sie hatten sich bei der Berlin-Brandenburgischen Landjugend angemeldet und warteten voller Spannung auf ihr erstes Schulungswochenende. Wer die BBLer kennt, der weiß, zuerst wird Kennen gelernt und das geht am besten, indem man sich gegenseitig ein wenig bei Kennenlernspielen und Gruppenaufgaben beschnuppert. Der traditionelle „Eisprung“ wurde geübt. Aus zwei Metern Höhe flog ein verpacktes Ei gen Fußboden und überlebte (fast immer). Schöne Fotos entstanden von den kreativen Verpackvariationen.

2014-03-23 22 JuLeiCa Forst web prot 021

2014-03-23 22 JuLeiCa Forst web prot 034 2014-03-23 22 JuLeiCa Forst web prot 038

2014-03-23 22 JuLeiCa Forst web prot 030 2014-03-23 22 JuLeiCa Forst web prot 026

Bausteine, Module und andere Leuchttürmchen
Am ersten Wochenende drehte sich alles um‘s Kennenlernen, Kommunikation, Beteiligung und Projektmanagement. Es wurde eine Menge gezeichnet, gemalt, präsentiert und auch gelacht.

Kooperationen machen‘s möglich
Dank der Kooperation mit den Fachbereichen Kinder, Jugend und Familie, sowie Ordnung, Sicherheit und Verkehr des Landkreises Spree-Neiße kann die Schulung kostenfrei angeboten werden. Unterstützer, wie die Koordinatorin des Kreisjugendrings, helfen dabei, praxisnahe Themen aufzumischen. Auch Ehrenamtliche des BBL e.V., wie Vorstandsmitglied Chris Trzensimiech, sind vor Ort, um die Schulung zum Erfolg zu führen.

Text/Fotos: Christian Müller

JuLeiCa Termine

Keine Termine