Foto: Eike Neumann

Memory kennen schon die Kleinesten unter uns. Es gilt, immer zwei passende Bilder zusammen aufzudecken und somit ein Paar zu bekommen. Aber es gibt noch eine andere Variante, die richtig Bewegung in den Clubraum bringt. Ihr glaubt das nicht? Dann probiert es mal aus …

An zwei Tagen gab es dieses spannende Angebot im Jugendclub Meyenburg, mit jeweils unterschiedlichen Mädels. Und ich glaube schon behaupten zu können, dass sie Spaß hatten. Auch dieses Spiel hatte ich im letzten Jahr schon auf dem Plan. Da es „damals“ so gut ankam, wollte ein Mädel es auch wieder spielen und die anderen gaben dem Ganzen auch eine Chance.

Foto: Petra Herbon

Es sind Sommerferien und wir, Frau Neumann und ich, haben uns viele Gedanken über unsere Ferienangebote im Jugendclub Meyenburg gemacht. Von der Schatzsuche im Park, Quiznachmittag, Kreativwerkstatt, Backen, Kochen und vielem mehr, gibt es täglich ein anderes Angebot. Ich glaube, da ist für jeden etwas dabei. Besonders beliebt ist das gemeinsame Kochen und Backen. Beim Essen werden sich alle schnell einig.

 

Foto: Petra Herbon

Das Schuljahr neigt sich dem Ende zu. Bevor die 6b aber ihr letztes Zeugnis an der Grundschule bekommt, wollten wir gemeinsam die Grundschulzeit Revue passieren lassen. Im Jugendclub Meyenburg war alles vorbereitet. Gemeinsam mit der Klassenlehrerin Frau Wallmeyer hatte ich den letzten Projekttag der 6b geplant.

 Foto: Petra Herbon

Endlich war es so weit. Das „Netzwerk Kind Meyenburg“ führte gemeinsam mit seinen Netzwerkpartnern seine erste Veranstaltung für Eltern und Kinder in diesem Jahr durch. In sehr kurzer Zeit wurde ein „Markt der Möglichkeiten“ organisiert. Bereits ab 9:00 Uhr trafen sich am 19.06.2021 das Vorbereitungsteam und viele fleißige Helfer_innen zum Aufbau. Ohne die Unterstützung durch das Amt Meyenburg, insbesondere durch den Betriebshof, wäre das alles nicht möglich gewesen. Auf die Besucher_innen warteten ab 11:00 Uhr die vielfältigen Angebote der verschiedenen Meyenburger Vereine.

Jetzt ist es endlich soweit. Die zweite Woche gehen unsere Schüler und Schülerinnen wieder alle gemeinsam in den Präsenzunterricht. Darauf hatten sich nicht nur viele Eltern gefreut. Die meisten Kids konnten es kaum erwarten, endlich alle ihre Mitschüler wiederzusehen. Natürlich gab es da auch Ausnahmen. Viel zu lange wurde im Wechsel unterrichtet. Der Klassenzusammenhalt hatte Risse bekommen. Viele hatten kaum Kontakte über ihre Lerngruppe hinaus. Gemeinsame Projekttage, Ausflüge und Klassenfahrten gab es schon lange nicht mehr. In einigen Klassen war das deutlich spürbar. Cliquen hatten sich gebildet und der Zusammenhalt war gestört. Gemeinsam werden wir daran arbeiten und ich bin mir sicher, auch das bekommen wir gemeinsam wieder hin.

 

Foto: Eike NeumannUnd wieder einmal ist ein Schuljahr fast vorbei und es geht in die Ferien. Die Schüler_innen der 6. Klassen werden aber zum nächsten Schuljahresbeginn nicht mehr in ihre gewohnte Umgebung zurückkehren, sie wechseln an eine weiterführende Schule. Hier werden die meisten von ihnen auf Frau Neumann (Rochowschule Pritzwalk) und mir, Frau Heuer (Gymnasium Pritzwalk) treffen.