Foto: Kimberly Kmieciak

Die Osterferien stehen nun wieder vor der Tür und somit auch die verschiedensten Angebote für Kinder/Jugendliche unter 18 Jahren. Natürlich können diese nur unter den geltenden Hygieneregeln durchgeführt werden. Die Hygieneregeln hängen im Jugendclub zum nach lesen aus. Jeder Teilnehmer muss sich nachdem er sich die Hände gewaschen und desinfiziert hat in eine Teilnehmerliste eintragen.

Alle Osterangebote starten 13 Uhr und enden spätestens 18 Uhr. Diese sind für alle Teilnehmer kostenlos und benötigen auch keine Anmeldung.

Haben wir dein Interesse geweckt? -Dann schau doch gern im Jugendclub Nord in Pritzwalk vorbei.

Foto: Eike Neumann

Schule findet derzeit von zu Hause aus statt – im Distanzlernen. Über die Schul-Cloud werden die Aufgaben für die einzelnen Klassen eingestellt und es findet zunehmend Onlineunterricht mittels Videokonferenzen statt. Da unser Jahrgang 9 derzeit auch aufgrund der Corona-Lage nicht in die Betriebe zum Praxislernen gehen darf, haben wir uns für die Praxislerntage ein etwas alternatives Programm ausgedacht. Neben dem eigentlichen WAT-Unterricht übernahm ich gemeinsam mit unserer pädagogischen Kraft jeweils zwei Doppelblöcke am Mittwoch und am Freitag, im Rahmen unseres fit-4-future Schulprogramms.

Gesagt, getan – ich richtete die jeweiligen Online-Kurse ein und mit Hilfe der Klassenleiter und Klassenleiterinnen wurde die Info an die Schüler und Schülerinnen herangetragen.

Foto: Eike Neumann

Das Internet bietet uns eine Fülle an Möglichkeiten – es dient der Wissensvermittlung, man kann shoppen, Musik anhören, Filme anschauen oder auch die vielfältigen Sozialen Netzwerke nutzen, um mit anderen Menschen in Kontakt zu treten und sicherlich auch noch vieles mehr…

Es bietet uns viele Chancen, birgt aber auch diverse Risiken. Wichtig ist es daher, schon die jüngeren Kinder an einen sachgemäßen Umgang mit dem Internet heranzuführen. Aber auch wir als Erwachsene lernen beim Thema Internet nicht aus. Nicht selten kennen sich unsere Kids nämlich in der Bedienung/Nutzung schon viel besser aus als wir selbst. Schön wäre es dann doch, wenn wir auch gemeinsam voneinander lernen könnten.

Besonders jetzt, wo uns Corona gut in Schach hält, brauchen wir das Internet verstärkt – um als Erwachsene im Homeoffice zu arbeiten oder aber unsere Kinder, um an weiterer Bildung teilzuhaben und nicht (allzu sehr) abgehängt zu werden.

Foto: Eike Neumann

„Boah, stress doch mal nicht so rum“, ist nur eine Aussage, die Jugendliche ihren Mitmenschen das eine oder andere Mal entgegenwerfen. Oftmals liegt es daran, dass sie auch wirklich gestresst sind - fast jeder zweite Schüler bzw. jede zweite Schülerin klagt in Deutschland über Stress.

Aus diesem Grund wurde durch die Cleven-Stiftung, powered by DAK-Gesundheit ein ganzheitliches Gesundheits- und Präventionsprogramm erstellt. Dieses wurde zunächst für Grundschulen und Förderschulen konzipiert, aber schließlich auch auf weiterführende Schulen ausgerichtet.

Im letzten Jahr habe ich somit in Rücksprache mit der Schulleiterin für unsere Schule die Bewerbung ausgefüllt und wir erhielten das „OK“ für die Teilnahme. Alles ging recht schleppend voran, Corona erschwerte auch hier vieles. Im Dezember nahmen dann unsere weitere pädagogische Kraft der Schule und ich an einem Online-Workshop teil, der uns in das Programm einführte. Und nun hieß es, das Programm auch an unsere Schüler und Schülerinnen heranzutragen. Gar nicht so einfach, da ja die unteren Jahrgänge im Distanzlernen sind und das Programm vornehmlich für die Klassenstufen 8 und 9 gedacht ist. Wie sollte nun die KickOff Veranstaltung durchgeführt werden?

Foto: Eike Neumann

Zukünftig kann ich euch in meinem neu eingerichteten Büro an der Freiherr von Rochow Schule willkommen heißen.

Ihr wollt einfach mal quatschen oder euch auch den Frust von der Seele reden? Dann kommt bei mir vorbei oder macht im Vorfeld einen Termin aus. In meinem Büro können wir ungestört reden.

Besonders freuen tue ich mich über meine neue Ausstattung. Doch bevor die neuen Möbel Einzug halten konnten, hieß es, alles ausräumen …